Thema: Frommherz am Berg


Wo das Geheimnis gehütet wird

Als Ureinwohner der Schweiz bezeichne ich neben den Muotathalern klar die Appenzeller. Beide sind sie eigenständiges und urchiges Schweizervolk. Die Appenzeller aber sind unerreicht. Wer sonst ist so verschwiegen wie sie?

© Annette Frommherz

10. April 2014
Die Qual der Wahl

Zwei Frauen, ein Berg. Aber welcher? Die Suche nach unserem Viertausender gestaltet sich schwierig. Wir beraten auf dem Weg zum höchsten Zürcher Berg.

© Annette Frommherz

2. April 2014
Aus gutem Grund

Im Winter sollen die Nordhänge mit über dreissig Grad Neigung gemieden werden. Aber in einem Lawinenkurs ist es exakt dieses steile Gelände, das genauer unter die Lupe genommen werden soll. An flachen Stellen lernt man nichts.

© Annette Frommherz

Heuberge 01 2014 Lawinenkurs (32)

21. Januar 2014
Servus!

Wir hatten gehofft, es möge nochmals schneien, bevor wir uns auf den Weg Richtung Osten machen. Aber der Bregenzerwald zeigte sich im mehrheitlich grünen Kleid, während es in unseren Alpenkämmen haufenweise Schnee hingeworfen hatte.

© Annette Frommherz

8. Januar 2014
Fönsturm am Bachtel

Bevor es mir zuviel wurde mit den weihnächtlichen Beschäftigungen, kramte ich meine Gedanken zusammen, um sie zu sortieren. Das geht am besten in der Natur.

© Annette Frommherz

7. Januar 2014
So glatt war der Glatten nicht

Wäre ich doch besser ans Kaltwasserschwimmen gegangen und im Zürichsee geschwommen. Doch das sieben Grad kalte Wasser und die Nullgradtemperaturen hatten mich davon abgehalten. Im Nachhinein ist man immer schlauer.

© Annette Frommherz

15. Dezember 2013
Mit drei Männern im Schnee

Ganz ohne Material gelingt es selten, auf hohe Berge zu steigen. Diese Feststellung ist uns zwar nicht neu, aber nun präsenter denn je.

© Annette Frommherz

21. Oktober 2013
Smoke on the water

Der Herbst hält Einzug, doch nicht sang- und klanglos.
Sound pur am Mattstock, dem geduldigen.

© Annette Frommherz

8. Oktober 2013
Die Alp und der Prinz

Eine Alp ist eine Alp ist eine Alp. Es gibt keinen Grund, das Banale zu leugnen. Ausser man wird eines Besseren belehrt.

© Annette Frommherz

29. Juli 2013
Der Berg ruft!

Schon lange hatte ich ihn im Visier. Immer wieder sah ich zu ihm hinüber. Wie oft hatte er mir aus der Ferne zugewinkt. Nun endlich stand ich auf ihm, dem höchsten Glarner. Der Tödi, meine Sehnsucht.

© Annette Frommherz

19. Juli 2013