Thema: Frommherz am Berg


So glatt war der Glatten nicht

Wäre ich doch besser ans Kaltwasserschwimmen gegangen und im Zürichsee geschwommen. Doch das sieben Grad kalte Wasser und die Nullgradtemperaturen hatten mich davon abgehalten. Im Nachhinein ist man immer schlauer.

© Annette Frommherz

15. Dezember 2013
Mit drei Männern im Schnee

Ganz ohne Material gelingt es selten, auf hohe Berge zu steigen. Diese Feststellung ist uns zwar nicht neu, aber nun präsenter denn je.

© Annette Frommherz

21. Oktober 2013
Smoke on the water

Der Herbst hält Einzug, doch nicht sang- und klanglos.
Sound pur am Mattstock, dem geduldigen.

© Annette Frommherz

8. Oktober 2013
Die Alp und der Prinz

Eine Alp ist eine Alp ist eine Alp. Es gibt keinen Grund, das Banale zu leugnen. Ausser man wird eines Besseren belehrt.

© Annette Frommherz

29. Juli 2013
Der Berg ruft!

Schon lange hatte ich ihn im Visier. Immer wieder sah ich zu ihm hinüber. Wie oft hatte er mir aus der Ferne zugewinkt. Nun endlich stand ich auf ihm, dem höchsten Glarner. Der Tödi, meine Sehnsucht.

© Annette Frommherz

19. Juli 2013
Solothurner Kalk

Das Teufelsjoch brachten wir letzten Winter mit den Skiern bestens hinter uns. Weshalb also nicht zum Klettern ins Teufelsgrätli? Namen schrecken uns nicht mehr vor Taten ab.

© Annette Frommherz

24. Juni 2013
Auf Hochtouren bringen

Die Rufe verhallen nicht mehr ungehört. Deutlich gibt man mir zu verstehen, dass zu lange kein Text mehr aufgeschaltet worden ist. Ich kann es nicht leugnen.

© Annette Frommherz

23. Mai 2013
Milde gestimmt

Selbst dann, wenn die gute Laune auf Sparflamme schwelt, gibt es ein Rezept: raus in die Natur. Besonders bei einem Wetter, das die Goldmedaille verdient.

© Annette Frommherz

3. April 2013
Teufel und Glückspilze

Wir scheren uns ausnahmsweise einen Teufel, was andere an diesem prächtigen Wochenende tun. Hauptsache, wir sind dort unterwegs, wo man uns am glücklichsten sieht: in den Bergen.

© Annette Frommherz

4. März 2013
Jedem seine Leidenschaft

Garmil. Diesen Namen hatte ich noch nie gehört. Dabei wollten wir doch auf den Gemsfairen. Konfetti war auf den Strassen in rauhen Mengen gestreut worden, in höheren Lagen lag haufenweise Schnee herum.

© Annette Frommherz

11. Februar 2013