Grande Traversata delle Alpi

GTA – die grosse Alpentraversierung. Das klingt ein bisschen nach Hannibal, der es zwar nicht vom Monte Rosa bis zum Apennin schaffte. Eine Elefantentour ist es jedenfalls, laut den besprochenen Führer- und Bildbänden. Unser Rezensent sucht übrigens noch Begleiter für seinen Pensioniertentrip. Bitte auf der Redaktion melden! Start in fünf Jahren.

Lieber Daniel
Herzlichen Dank für die Rezension der GTA-Führer in „Die Alpen“.
Da die Nachfrage nach diesen beiden Führern konstant hoch ist (ca. 1000 Exemplare werden pro Jahr pro Band verkauft), haben wir inzwischen einen Rhythmus von (alternierend) einer Neuauflage pro Jahr – auf diese Weise ist die Aktualität stets gesichert.
Ich lege Dir die 3. Aufl. des Nord-Teils bei. Die 3. Aufl. des Süd-Teils wird gerade gedruckt; ich kann Dir dann gerne ein Exemplar geben. Preis übrigens: DM/sFr. 28.-
Herzliche Grüβe
Werner

Cover Bätzing AlpenSchrieb mir am 6. März 1995 Werner Bätzing, damals noch Professor am Geographischen Institut der Universität Bern an der Hallerstrasse im Berner Länggass-Quartier. Im gleichen Jahr erhielt er einen Ruf an die Universität Erlangen-Nürnberg, an der er bis zu seiner Pensionierung im Sommer 2014 als Professor für Kulturgeographie tätig war. Diese Daten entnehme ich der Festschrift für Werner Bätzing zum 65. Geburtstag, die unter dem Titel „Leben in den Alpen. Verstädterung, Entsiedlung und neue Aufwertungen“ im Frühling 2014 im Haupt Verlag am Falkenplatz im gleichen Berner Quartier erschienen ist. So schliesst sich wieder ein Kreis, oder vielleicht besser: So führt ein Weg ans Ziel. Und der bekannteste von Bätzing ist natürlich die GTA.

Die Grande Traversata delle Alpi verläuft auf der piemontesischen Innenseite des riesigen Westalpenbogens vom Monte Rosa zum Apennin. Die grosse Durchquerung dieser italienischen Alpen führt durch Regionen, in denen wegen des starken Bevölkerungsrückgangs traditionelle Lebens- und Wirtschaftsweisen vom Aussterben bedroht sind. Angepasster (Wander-)Tourismus bremst die weitere Abwanderung; deshalb liegen die Unterkünfte meistens nicht in den Bergen, sondern in den Dörfern. Auch wurde die GTA nicht neu erstellt; sie benützt im Gegenteil Bergbauern- und Almpfade, alte Saumwege und Militärstrassen. Die GTA kann „ein Urlaubserlebnis vermitteln, das heute ziemlich selten geworden ist, nämlich die Entdeckung einer grossartigen hochalpinen Landschaft ohne Massentourismus“: So Bätzing im ersten Vorwort zu seinen GTA-Führern. Sie erschienen erstmals 1986; für die neue Ausgabe im Zürcher Rotpunktverlag im Jahre 2003 hat er sie vollständig überarbeitet. Insbesondere nahm er im Norden einen neuen Zugang aus der Schweiz zur GTA, und im Süden beschrieb er erstmals die Strecke bis ans Mittelmeer. Nufenenpass – Ventimiglia zu Fuss: was für ein Weg! Wer immer ihn ganz oder auch nur teilweise begehen will: Die beiden Bätzing-Führer gehören dazu wie gute Wanderschuhe. Man kann die GTA allerdings auch nur lesen – so spannend schreibt Bätzing über die Berge.

Cover Bildband GTAUnd man kann sie auch nur anschauen. Als erster hatte Eberhard Neubronner 1992 die GTA mit dem Bildbandführer „Der Weg. Vom Monte Rosa zum Mittelmeer“ visuell vorgeführt; die Neuauflage kam 2006 heraus. Nun liegt seit dem 7. März 2014 ein neuer, grandioser Bildband aus dem Rother Verlag vor: „Grande Traversata delle Alpi. Durch die ‚vergessenen‘ Täler des Piemont“ von Iris Kürschner und Dieter Haas. Die beiden haben auch die GTA-Rother Wanderführer verfasst. Aber wer sich so richtig in diese einmalige Weitwanderung einstimmen möchte, sollte zu diesem Bildband greifen. Ich jedenfalls mach das immer wieder. Und nach meiner Pensionierung in genau fünf Jahren starte ich an der Nufenenpassstrasse und trekke 67 Etappen, 900 Kilometer und 62‘000 Höhenmeter weit bis hinunter ans Meer. Wer kommt mit?

Iris Kürschner, Dieter Haas: Grande Traversata delle Alpi. Durch die „vergessenen“ Täler des Piemont. Rother Verlag 2014, Fr. 55.90
Tobias Chilla (Hg.): Leben in den Alpen. Verstädterung, Entsiedlung und neue Aufwertungen. Festschrift für Werner Bätzing zum 65. Geburtstag. Haupt Verlag 2014, Fr. 48.-

3 Kommentare to “Grande Traversata delle Alpi”

  1. Marco sagt:

    In genau fünf Jahren wirst du ja pensioniert, lieber Dänu, weil du genau heute deinen Sechzigsten feierst. Auf diesem Weg schon mal alles Gute – auf dass du uns weiterhin an deinen spannenden, erfrischenden, überraschenden und schrägen Gedanken teilhaben lässt.
    Tanti auguri!
    Marco

  2. Annette sagt:

    Oh, Geburtstag! Gut, dass du mich auf die Fährte führst, Marco!

    Dann also, lieber Daniel: Auch von meiner Seite alle möglichen guten Wünsche und Kleeblätter zu deinem 60.! Auch ich habe bald einen Runden zu feiern. Allerdings darf ich noch ein Weilchen länger im Berufsleben stehen.

    Herzlich
    Annette

  3. Manuel sagt:

    Au ja! Endlich mal lange und erholsame Ferien und das Ganze noch im Piemont, da bin ich gern dabei 🙂

    Alles Gute zum runden Geburi!

    Best, Manuel

Kommentar abgeben