Landschaft Erlebnis Reisen

Naturnaher Tourismus vor der Tür: Eine Anleitung zum Suchen und Finden. Von Dominik Siegrist und Matthias Stremlow.

showcover1

„Das Gebirge machte böse Miene.
Das Gebirge wollte seine Ruh.
Und mit einer mittleren Lawine
Deckte es die blöde Bande zu.

Dieser Vorgang ist ganz leicht erklärlich.
Der Natur riss einfach die Geduld.
Andre Gründe gibt es hierfür schwerlich.
Den Verkehrsverein trifft keine Schuld.

Man begrub die kalten Herrn und Damen.
Und auch etwas Gutes war dabei:
Für die Gäste, die am Mittwoch kamen,
wurden endlich ein paar Zimmer frei.“

Soweit die letzten drei Strophen von Erich Kästners wunderschön bösem Gedicht „Maskenball im Hochgebirge“ von 1930. Dass es nicht soweit kommt, dass die Natur nicht einmal zurückschlägt und den ganzen Tourismuskram und -wahn mit Schlamm oder Schnee oder was auch immer zudeckt: Dafür müssen wir Menschen schon selbst besorgt sein. Nicht zuletzt deshalb, weil dann wahrscheinlich keine Zimmer mehr frei würden. Weil die Hotels auch gleich zugedeckt worden wären. Insofern war Kästner vielleicht zu optimistisch. Mit Genuss zu lesen ist er allemal.

Etwas länger dauert die Lektüre eines Buches, das sozusagen den theoretischen Überbau und praktischen Untergrund zu Kästners Gedicht bringt. „Landschaft Erlebnis Reisen. Naturnaher Tourismus in Pärken und Unesco-Gebieten“ heisst der Reader, den Dominik Siegrist und Matthias Stremlow herausgegeben haben. Fachleute zeigen darin auf, dass naturnaher Tourismus nicht weit weg führt, sondern mitten hinein in die Schweiz. Und dies auf eine Weise, dass die Natur nicht die Geduld verliert, sondern sich geradezu an den Touristen freut. Zusammen mit den Einheimischen. Dazu geben die Beiträge Anregungen und Anleitungen. Zudem werden im Band 15 Unesco-Gebiete, Natur- und Wildnispärke kurz vorgestellt. Wer das Buch aufmerksam liest, sollte für sich selbst, aber auch für die Arbeit etwas weiter gekommen sein als die Leute in Kästners Gedicht „Wintersport“. Die 7. Strophe lautet so:

„Sie können nie bescheiden sein
und finden alles nett.
Und glauben, die Natur sei ein
Komfort wie das Klosett.“

Die Buchvernissage von „Landschaft Erlebnis Reisen“ findet am Dienstag, 23. Juni 2009, um 19 Uhr im Wildnispark Zürich statt (Bahnstation Sihlwald). Mit den Herausgebern Dominik Siegrist und Matthias Stremlow sowie mit Franz-Sepp Stulz, Bundesamt für Umwelt BAFU, Rafael Enzler, Schweiz Tourismus (inkl. Filmvorführung), Andreas Weissen, Netzwerk Schweizer Pärke, und Niklaus Heeb, Hochschule der Künste Zürich. Am Alphorn Andreas Weissen. Anschliessend (naturnaher) Apéro.

Dominik Siegrist, Matthias Stremlow: Landschaft Erlebnis Reisen. Naturnaher Tourismus in Pärken und Unesco-Gebieten. Rotpunktverlag, Zürich 2009, Fr. 38.-

Kommentar abgeben