La Patrouille

Die Frau als Hauptfigur, im jüngsten Comic des Waadtländers Derib und am diesjährigen Salon International du Livre de Montagne de Passy.

…JE CROIS QUE J’AI DE PLUS EN PLUS BESOIN DE LA MONTAGNE…

Sagt Camille am Schluss des Buches zu ihrem Freund Michel. Sie stehen Seite an Seite, einander mit den Armen haltend, auf einer Alpweide hinten im Val d’Hérens und schauen zur Königin des Tales, zur Dent Blanche hinauf; neben ihnen grast Violette, die Reine des Vaches. Und, mais bien-sûr, ist auch Camille eine Art Königin: Sie hat nämlich die Patrouille des Glaciers erfolgreich absolviert, diesen berühmtesten Skitourenwettkampf der Schweiz, und das auf der langen Strecke von Zermatt nach Verbier zusammen mit Charlène und Jenny. Eigentlich wäre Camille gar nicht gelaufen; doch als Ersatzfrau für das Rennen musste sie einspringen, weil sich Mélanie bei einer Trainingstour verletzte. Dass Camille überhaupt das harte Training für die PDG aufnehmen und durchziehen konnte, verdankt sie Michel, der jeweils zu ihren Kühen schaute. „Merci de m’avoir permis de vivre tout ça…“, sagt sie zu ihm, hinten im Val d‘Hérens.

Eine schöne Geschichte, n’est-ce pas? Gezeichnet hat sie Derib, der bekannte Waadtländer Comiczeichner. Über 50 Alben hat Claude de Ribaupierre, wie er mit vollem Namen heisst, publiziert; „La Patrouille“ erschien im April 2018, pünktlich zur diesjährigen PDG. Entdeckt habe ich das 80-seitige Comic am letzten sehr heissen Samstag im Marin-Centre, dem grossen Einkaufszentrum einen Kilometer westlich des Zihlkanals, der die Deutschschweiz von der Romandie trennt. Aber nicht in einer Buchhandlung oder im Kiosk fand ich Camilles Abenteuer zwischen Matterhorn (ist natürlich auf dem Cover abgebildet) und Dent Blanche, zwischen Wettkampf mit Kühen und mit Tourenläufern, sondern im grossen Migros Markt, wo eine ganze Wand mit Comics steht. Mais oui, der Rösti- ist auch ein Kulturgraben. Die Patrouille des Glaciers aber überwindet ihn; und die Dent Blanche, die erhebt sich wie das Weisshorn genau auf der Sprachgrenze.

„Alors, les filles, vous êtes prêtes pour le grand jour?“ Das fragt der Sicherheitschef der PDG die drei Rennläuferinnen. Sie sind es. Wir sind es auch für ein Bergbuch, das einen der wichtigsten Sportanlässe in den Schweizer Bergen in eine schöne Geschichte verpackt hat, mit einer Frau als Hauptfigur.

Apropos Frau: Das Hauptthema des 28. Salon International du Livre de Montagne de Passy, der vom Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12. August, stattfindet, lautet: „Les femmes de la montagne“. Alors, auf nach Passy, diesen sonnigen Flecken bei St-Gervais-les-Bains mit Blick auf den Mont Blanc. Ein spannendes Programm erwartet uns: Verlage mit ihren (neuen) Büchern, Buchantiquariate mit ihren Kostbarkeiten, Diskussionen, Filme. Am Samstag um 18 Uhr wird der Film „Les voyages extraordinaires d‘Ella Maillart“ gezeigt. Als Mitglied der Schweizer Skinationalmannschaft und als Skialpinistin hätte Ella die Begeisterung von Camille für die Patrouille des Glaciers und die Alpes valaisannes bestimmt gefallen.

Derib: La Patrouille. AS’Créations, Montreux 2018, Fr. 30.- www.derib.com, www.ascreations.ch

Salon International du Livre de Montagne de Passy, 10.-12.8.2018, https://salonlivremontagnepassy.jimdo.com

Kommentar abgeben