Jura von innen

Bise: So heisst der Wind, der im Winter auf den Jurahöhen das Frieren lernt. Wie letzten Dienstag, von dessen Temperaturen selbst die Presse berichtete. Also nichts wie runter an einen windgeschützten Ort. Zum Beispiel in die Höhle des (Herrn) Brandt, zwischen Val de Travers und La Brévine. Und tatsächlich: Das Loch war schön warm und windstill. Allerdings auch finster: Licht muss man unbedingt selber mitnehmen.
Grotte de Vers chez le Brandt, 26. November 2013.

Kommentar abgeben