Thema: Ankers Buch der Woche


Davos: Skifahren und Freeride

Skifahren könnte die eben in Davos versammelten Wefpolitiker durchaus zu neuen Ideen beschwingen. Auch in der free Economy regieren bekanntlich Freerider bzw. Abzocker, im Gegensatz zu den stumpf vorgewalzte Pisten hinunter-blochernden Staatswirtschaftern. Auf die Ski also, meine Herren und Damen, statt ins Foyer zum Champagner. Die einschlägige Literatur präsentiert unser Skirezensent hier.

22. Januar 2015
Familiengeschichten

Glück und Unglück im Gebirge. Was für die meisten eine kurze und schnell vergessene Pressenotiz, beschäftigt die Angehörigen ein Leben lang. Oft sind es erst die Enkel, die sich für das Schicksal ihrer Vorfahren interessieren. Ein Glücksfall, wenn sie auf Aufzeichnungen wie die besprochenen zurückgreifen können. Glück, wenn auch oft im Unglück.

15. Januar 2015
Jahrbücher

Vor fünfundfünfzig Jahren las ein junger Mann ein paar alte Jahrbücher des SAC. Hingerissen von spannenden Berichten beschloss er, Bergsteiger zu werden. Die SAC-Jahrbücher sind verschwunden, andere haben überlebt, zum Glück, wie unser Rezensent berichtet.

7. Januar 2015
Schnee, Sonne und Stars

Wer vorn nur schwarz sieht, blickt gern zurück, sagt eine alte Weisheit. St. Moritz sieht heute vorn jedoch nur weiss: es schneit! Trotzdem darf man dank diesem «sonnigen Buch» einen Blick in die Geschichte des Wintersports werfen, der gemäss einer Legende in St. Moritz erfunden worden sei: vor 150 Jahren.

27. Dezember 2014
Wintersportplakate

Weine nicht, wenn kein Schnee fällt. Es gibt ja auch Abbildungen davon. In Büchern, in Ausstellungen, auf Plakaten von Künstlern wie dem hervorragenden Martin Peikert. Unser Rezensent präsentiert Ideen für schneelose Feiertage.

19. Dezember 2014
Miss Jemima

Wahrscheinlich trug sie knöchellange Röcke, die legendäre Jemima Morrell, auf der ebenso legendären ersten organisierten Schweizerreise des noch legendäreren Thomas Cook. Sowohl im Originaltext wie auch auf ihren Spuren oder beides mit Vergnügen folgen kann, wer den Vorschlägen unseres Rezensenten folgt.

9. Dezember 2014
L’ Inverno è venuto

Wer sich nach Schnee, Ski und eiskalten Nordwänden sehnt, kann sich mit den besprochenen drei Büchern hervorragend vorbereiten. Von der Eigerwand im Winter bis zu Steilabfahrten auf Kreta. Italienischkenntnisse vorausgesetzt – ausser bei einem Titel.

1. Dezember 2014
Zweifach St. Moritz

Friedrich Nietzsche hielt es vor über hundert Jahren nicht lange aus in St. Moritz – und so geht es heute noch manchen Besuchern angesichts dieses baulichen «Gerümpels zwischen Bad und Dorf» und den Pelz und Perlen tragenden Blondinen aus fernen Landen. Die Autorinnen und Autoren der besprochenen Bücher allerdings haben es ausgehalten und «die Stadt im Dorf» offenbar auch lieb gewonnen. Vielleicht braucht es dazu einfach etwas mehr Zeit, als sich Nietzsche nahm, – und wohl auch etwas mehr Geld.

25. November 2014
Grimsel

Der Grimsel oder die Grimsel? Jedenfalls geht es in diesem Buch um umkämpftes Terrain. Kraftwerk, Arvenwald ect. Im Totensee sollen einst die Leichen von Franzosen geschwommen sein. Heute ist’s eine Idylle. Nebel treiben, der See blaut. Tote allenfalls wenn im Sommer die Motorräder über den oder die Grimsel brausen.

21. November 2014
Wer suchet, der findet

«Auf der Alm, di gibts koa Sünd», lautet ein alter Spruch. Wie das gemeint ist, erzählt der Alpenpionier Johann Jakob Weilenmann anlässlich eines alpinen «Schäferstündchens» vor der Besteigung des Fluchthorns im Jahr 1861. Wie Sie zu diesem und andern pikanten und spannenden Geschichten aus den Bergen kommen, erfahren Sie von unserem Rezensenten.

10. November 2014