Thema: Ankers Buch der Woche


Welt & Gstaad

Früher war alles besser. Der Schnee unberührt, nicht plattgewalzt, Winterferien in der Schweiz noch bezahlbar, nicht überrissen, die Schwarzweissfotos von verschneiten Bäumen und Bergen poetischer und einfach schöner, die Menschen glücklicher. Bildbände wie dieser des Fotografen Jacques Nägeli aus Gstaad lassen uns von verschwundenen Welten träumen.

5. März 2015
Grenzsteine

Ein Gebiet zu Fuss umrunden hat etwas Beschwörendes: Dass die Grenzen denn nur bleiben wie sie sind. Gerade jetzt in dieser Zeit, wo wieder Grenzen verschoben werden, Steine hin oder her. Also macht euch auf die Socken, umrundet eure Gemeinde, euren Kanton, euer Land! Vielleicht genügt ja auch das Lesen der entsprechenden Wanderführer.

24. Februar 2015
150 Jahre SAC Pilatus

Kletterverbote sind eher aus unserem nördlichen Nachbarland bekannt. Nun hat unser Rezensent aber ein hiesiges entdeckt, es betrifft einen so genannten «Honigstein» und der gehört schon seit 1872 der Sektion Pilatus des SAC – ausgerechnet – und die wird dieses Jahr 150jährig. Man muss die Feste feiern wie sie fallen. Und halt auf den Pilatus klettern, statt auf den Honigstein. Der wird dafür in der schönen Festschrift gewürdigt.

16. Februar 2015
Weissenstein

Der Berg ruft, heisst ein Gemeinplatz. Geht’s um den Weissenstein, so ruft der Berg nach Bahn. Dabei gibt’s ja auch schöne Wanderwege hinauf und jetzt, wo der Weissenstein wirklich weiss ist, geht’s auch mit Ski und Fellen. Das vorgestellte Buch wendet sich jedoch definitiv nicht an die Selbstbeweger, sondern an jene, die gerne schweben oder sässelen oder sich schleppen lassen. Und davon gibt’s bekanntlich mehr als genug.

10. Februar 2015
Alpenorte

Mann und Frau, eingeschneit in einer Alphütte. Wie das endet, kann man sich denken. Oder im ersten der beiden vorgestellten Bücher nachlesen. Dass bei Winterferien in den Alpen das Skifahren Nebensache ist, ist bekannt. Es muss ja nicht immer in der Alphütte funken, auch andere Formen alpiner Architektur fördern den Wintergenuss. Details dazu im zweiten Buch.

31. Januar 2015
Davos: Skifahren und Freeride

Skifahren könnte die eben in Davos versammelten Wefpolitiker durchaus zu neuen Ideen beschwingen. Auch in der free Economy regieren bekanntlich Freerider bzw. Abzocker, im Gegensatz zu den stumpf vorgewalzte Pisten hinunter-blochernden Staatswirtschaftern. Auf die Ski also, meine Herren und Damen, statt ins Foyer zum Champagner. Die einschlägige Literatur präsentiert unser Skirezensent hier.

22. Januar 2015
Familiengeschichten

Glück und Unglück im Gebirge. Was für die meisten eine kurze und schnell vergessene Pressenotiz, beschäftigt die Angehörigen ein Leben lang. Oft sind es erst die Enkel, die sich für das Schicksal ihrer Vorfahren interessieren. Ein Glücksfall, wenn sie auf Aufzeichnungen wie die besprochenen zurückgreifen können. Glück, wenn auch oft im Unglück.

15. Januar 2015
Jahrbücher

Vor fünfundfünfzig Jahren las ein junger Mann ein paar alte Jahrbücher des SAC. Hingerissen von spannenden Berichten beschloss er, Bergsteiger zu werden. Die SAC-Jahrbücher sind verschwunden, andere haben überlebt, zum Glück, wie unser Rezensent berichtet.

7. Januar 2015
Schnee, Sonne und Stars

Wer vorn nur schwarz sieht, blickt gern zurück, sagt eine alte Weisheit. St. Moritz sieht heute vorn jedoch nur weiss: es schneit! Trotzdem darf man dank diesem «sonnigen Buch» einen Blick in die Geschichte des Wintersports werfen, der gemäss einer Legende in St. Moritz erfunden worden sei: vor 150 Jahren.

27. Dezember 2014
Wintersportplakate

Weine nicht, wenn kein Schnee fällt. Es gibt ja auch Abbildungen davon. In Büchern, in Ausstellungen, auf Plakaten von Künstlern wie dem hervorragenden Martin Peikert. Unser Rezensent präsentiert Ideen für schneelose Feiertage.

19. Dezember 2014