Thema: Ankers Buch der Woche


Messner, Bonatti, Loretan

Wer ist der Grösste? So könnte man sich fragen angesichts der Superlative, die sich um die drei Lichtgestalten des neueren Alpinismus versammeln. Walter, Reinhold und Erhard, Gestalten von fast antiker Grösse und Tragik. Ihr Biografien und ihre Abenteuer gehören zu den klassischen Stoffen der Alpingeschichte, die immer wieder neu erzählt werden können, die immer wieder neu faszinieren und bewegen und zu Kontroversen Anlass geben.

24. Oktober 2014
Bergfotografie

Bergfotografie boomt. Flickr, das größte Fotonetzwerk der Welt, hält unter dem Suchbegriff „mountain“ über 3,9 Millionen Fotos bereit. Nur das Thema Hunde und Katzen ist nicht zu schlagen. Die beiden Sujetgruppen bringen es auf 5,9 bzw. 5,3 Millionen Uploads, schreibt Arnold Holzer in „Bergauf“, dem Magazin des Oesterreichischen Alpenvereins. Zwei Bildbände schlagen bekannte und neue Seiten der Alpenfotografie auf.

22. Oktober 2014
Bergkrimis zum Zweiten

Was wäre das Leben ohne Bücher? Romane ohne Liebesgeschichten? Bergliteratur ohne alpin angehauchte Krimis? Einfach und flach. Eben.

22. Oktober 2014
Sehnsucht nach den grünen Höhen

Ein Rezeptbuch gegen die Wandersucht – oder eines, das sie fördert oder beides? Der Verleger sagte an der Buchvernissage in Glarus, die siebzehn Wanderungen in diesem literarischen Führer bewegten sich im «Universum der Zopfis». Mag sein. Möge sich wer mag sein eigenes Universum erschliessen. Wandernd. Oder auf dem Sofa lesend und die Bilder betrachtend.

5. Oktober 2014
Von nun an geht’s bergauf

Wolfgang Schaub ist nicht der einzige Rentner, der sich bei seiner Pensionierung sagte: von nun an geht’s bergauf. Und das hat er wortwörtlich gemeint. Auf die höchsten Spitzen Europas. Dass dabei auch ein Buch entstanden ist, zeigt wieder einmal: die grauen Panter sind im Kommen!

26. September 2014
Grande Traversata delle Alpi

GTA – die grosse Alpentraversierung. Das klingt ein bisschen nach Hannibal, der es zwar nicht vom Monte Rosa bis zum Apennin schaffte. Eine Elefantentour ist es jedenfalls, laut den besprochenen Führer- und Bildbänden. Unser Rezensent sucht übrigens noch Begleiter für seinen Pensioniertentrip. Bitte auf der Redaktion melden! Start in fünf Jahren.

17. September 2014
Berühmte Seilschaften

In unserem Land gibt es keine Könige, aber mindestens zwei «Könige der Bergführer» – den Walliser Alexander Burgener und den Berner Oberländer Melchior Anderegg, über den eben eine Biografie erschienen ist. Vom Walliser Bergführerkönig ist im ersten der besprochenen Bücher die Rede, und da aller guten Bücher drei sind, ist eines auch noch den Brüdern am Seil gewidmet – familieninterne Demokratie am Berg sozusagen.

12. September 2014
Kronleuchter vor der Jungfrau

Der alpine Hoteltourismus befindet sich nach diesem Sommer wieder mal im Jammertal, wie man liest. Zu teuer, zu wenig Event, zu veraltet, zu hoher Frankenkurs ect. Ein Blick in die Geschichte von Mürren kann versöhnlich stimmen: Sonnenterrasse und das Panorama der Jungfrau kann kein Grossinvestor herbeizaubern.

9. September 2014
Pilatus

Pilatus, der Berg. Einmal im Leben solle man ihn bestiegen haben, oder befahren mit der Zahnradbahn, die seit 125 Jahren Gäste auf die felsigen Höhen befördert. Gelegentlich werden dort oben sogar Einheimische gesichtet. Zum Beispiel Fotografen und Autorinnen für die besprochenen Bücher.

29. August 2014
Das Multitalent Philipp Gosset

Sohn eines Engländers und einer Bernerin und in Paris zum Ingenieur ausgebildet: dass aus solcher Biografie ein Visionär und Multitalent hervorgeht, wundert nicht. Eine Schutzhütte auf dem Gipfel der Jungfrau ist da noch das schlichteste seiner unzähligen Projekte – zum Glück ist dieses ein Luftschlösschen geblieben.

18. August 2014